Das Krokodil hielt in Forchheim – inFranken.de

Welcher Bahnfan kennt es nicht das Schweizer Krokodil ? Mancher hat es sogar als Modell von Märklin auf seiner Modellbahnanlage stehen.

Wer am Freitag am Forchheimer Bahnhof verweilte, der konnte das Original sogar in groß bestaunen. Die Schweizer Bahnfreunde von SBB Historic überführten das Prachtstück nämlich. Dabei fuhr das Krokodil auch durch Forchheim, machte hier sogar einen kurzen Halt, weil es hier von einem Schotterzug überholt wurde.

Leider waren die Schweizer vor dem ursprünglich angedachten Fahrplan unterwegs, sodass nur wenige Zugfreunde zum richtigen Zeitpunkt am Bahnhof warteten. Einen längeren Aufenthalt als in Forchheim hatte das Krokodil in der Paul-Gossen-Straße in Erlangen, wie ein Mitarbeiter von SBB Historic verriet, dort stand die historische Lok fast eine Stunde, bevor es weiter nach Nürnberg ging. Dort wurde genächtigt. Das Krokodil wurde allerdings nicht im Hauptbahnhof ausgestellt, sondern auf einem Nebengleis geparkt und dort bewacht – die Sicherheit geht vor, so der Sprecher von SBB Historic.

Nach über zwei Jahren kehrte die 90-jährige “Krokodil”-Lokomotive von SBB Historic in die Schweiz zurück. Die Überführungsfahrt vom deutschen Meiningen nach Zürich dauerte vier Tage.

Welcher Bahnfan kennt es nicht das Schweizer Krokodil ? Mancher hat es sogar als Modell von Märklin auf seiner Modellbahnanlage stehen.

Wer am Freitag am Forchheimer Bahnhof verweilte, der konnte das Original sogar in groß bestaunen. Die Schweizer Bahnfreunde von SBB Historic überführten das Prachtstück nämlich. Dabei fuhr das Krokodil auch durch Forchheim, machte hier sogar einen kurzen Halt, weil es hier von einem Schotterzug überholt wurde.

Leider waren die Schweizer vor dem ursprünglich angedachten Fahrplan unterwegs, sodass nur wenige Zugfreunde zum richtigen Zeitpunkt am Bahnhof warteten. Einen längeren Aufenthalt als in Forchheim hatte das Krokodil in der Paul-Gossen-Straße in Erlangen, wie ein Mitarbeiter von SBB Historic verriet, dort stand die historische Lok fast eine Stunde, bevor es weiter nach Nürnberg ging. Dort wurde genächtigt. Das Krokodil wurde allerdings nicht im Hauptbahnhof ausgestellt, sondern auf einem Nebengleis geparkt und dort bewacht – die Sicherheit geht vor, so der Sprecher von SBB Historic.

Nach über zwei Jahren kehrte die 90-jährige “Krokodil”-Lokomotive von SBB Historic in die Schweiz zurück. Die Überführungsfahrt vom deutschen Meiningen nach Zürich dauerte vier Tage.

View the original here: 

Das Krokodil hielt in Forchheim – inFranken.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *