In fremdes Territorium verirrt: Zur falschen Zeit am falschen Ort: Krokodil … – FOCUS Online

Ist ein Krokodil im Wasser, sollten sich die meisten Lebewesen lieber in Sicherheit bringen. Ist man aber als Flusspferd zusammen mit einer ganzen Horde unterwegs, dann trifft genau das Gegenteil zu. Das musste jetzt ein Krokodil in Südafrika erfahren.

Für die Flusspferde ist eine Sache ganz klar: Dieser Fluss ist zu klein für die dicken Hippos und ein Krokodil. Deswegen musste das Krokodil gehen. Tatsächlich gehören Nilpferde auch zu den Tieren, die für die meisten Todesopfer im Jahr fordern. Vor allem Mütter mit Jungtieren neigen zu einem aggressiven Verhalten. Deutlich mehr menschliche Opfer fordern allerdings dennoch Krokodile. Während Nilpferden 100 Menschen jährlich tödlich verletzen, werden 1000 Menschen jährlich durch Krokodile getötet.

Ist ein Krokodil im Wasser, sollten sich die meisten Lebewesen lieber in Sicherheit bringen. Ist man aber als Flusspferd zusammen mit einer ganzen Horde unterwegs, dann trifft genau das Gegenteil zu. Das musste jetzt ein Krokodil in Südafrika erfahren.

Für die Flusspferde ist eine Sache ganz klar: Dieser Fluss ist zu klein für die dicken Hippos und ein Krokodil. Deswegen musste das Krokodil gehen. Tatsächlich gehören Nilpferde auch zu den Tieren, die für die meisten Todesopfer im Jahr fordern. Vor allem Mütter mit Jungtieren neigen zu einem aggressiven Verhalten. Deutlich mehr menschliche Opfer fordern allerdings dennoch Krokodile. Während Nilpferden 100 Menschen jährlich tödlich verletzen, werden 1000 Menschen jährlich durch Krokodile getötet.

Excerpt from – 

In fremdes Territorium verirrt: Zur falschen Zeit am falschen Ort: Krokodil … – FOCUS Online

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *